Kosten und Tarife

In den Niederlanden ist die Vergütung der Rechtsanwälte nicht gesetzlich geregelt, wie in Deutschland durch das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz.

Grundsätzlich wird daher ein Honorar nach Stundensätzen in Rechnung gestellt, zuzüglich einer prozentualen Kostenpauschale. Die Höhe des Preises richtet sich nach der Erfahrung und dem Spezialisierungsgrad des Anwalts, der die Sache behandelt. Darüber hinaus spielen die Komplexität (sowohl faktisch als auch rechtlich) und die Bedeutung der Sache eine Rolle.

Sonstige Kosten

Der Stundensatz versteht sich zuzüglich der in den Niederlanden üblichen 5% Kanzleikosten sowie Mehrwertsteuer. Außer den Kanzleikosten können Kosten Dritter entstehen, wie zum Beispiel Zustellungskosten, Gerichtsvollzieherkosten, Handelsregisterkosten usw. Wird ein Gerichtsverfahren eingeleitet, fallen Gerichtskosten an.
Diese Kosten werden grundsätzlich weiterberechnet, sobald sie anfallen. Gerichtsgebühren sind vor Beginn eines Verfahrens zu zahlen.

Üblicherweise wird ein Kostenvorschuss verlangt. Der Vorschuss wird bei der letzten Abrechnung verrechnet und wird daher bis zum Ende der Sache zur Kostendeckung aufgeführt. Erst nach Eingang des Vorschusses werden die Tätigkeiten aufgenommen.

Auf alle mit unserer Kanzlei geschlossenen Mandatsverhältnisse findet entsprechend unseren AGB niederländisches Recht Anwendung.

Zu Beginn und im Verlauf eines jeden Mandates informieren unsere Anwälte Sie fortlaufend über die anfallenden Kosten, um Ihnen zu jedem Zeitpunkt eine sichere Kostenkontrolle zu ermöglichen.

Soweit Sie uns mit der Wahrnehmung in einem Gerichtsverfahren beauftragen möchten, weisen wir darauf hin, dass es in den Niederlanden keine vollständige Kostenerstattung zugunsten der obsiegenden Prozesspartei gibt. Das bedeutet, dass Sie, auch wenn Sie etwa eine Zahlungsklage in vollem Umfang gewinnen, keinen Anspruch darauf haben, dass Ihnen der unterliegende Beklagte die Kosten des Rechtsstreits vollständig ersetzt. Auf Anfrage beraten wir Sie gerne, wie Sie schon beim Vertragsschluss mit niederländischen Geschäftspartnern oder Kunden diesem Umstand Rechnung tragen können.

Die Kosten einer Klage in den Niederlanden beeinhalten neben den auch in Deutschland üblichen Gerichtskosten zusätzlich die Kosten des Gerichtsvollziehers, der die Klage an den Beklagten zustellt.

Unser Kontaktperson erteilt Ihnen gerne nähere Auskunft.

Share
Abdrücken Abdrücken

Nederlandse Orde van Advocaten Official partner of Erasmus School of Law