Arrest von Schiffen in den Niederlanden

Als maritime Anwaltskanzlei in Rotterdam ist Kernkamp Advocaten sehr erfahren mit dem Arrest von Schiffen. Ein Urteil ist in den Niederlanden nicht erforderlich um erfolgreich zu arrestieren. Dies bedeutet, dass einen Arrest in den Niederlanden eine beliebte Methode zur Sicherung einer Forderung ist. Nach einer erfolgreichen Beschlagnahme ist es zwingend erforderlich, dass ein Verfahren innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens bevor dem zuständigen Gericht eingeleitet wird. Nicht notwendig ist, dass das zuständige Gericht sich innerhalb den Niederlanden befindet.

Unsere Praxis umfasst den Arrest von Schiffen, die sich im Hafengebiet von Rotterdam befinden, doch auch in allen anderen Häfen der Niederlande, darunter Amsterdam, IJmuiden, Dordrecht, Moerdijk, Delfzijl, Vlissingen und Terneuzen. Gemeinsam mit unseren Mandanten und den entsprechenden Anwaltskanzleien in Antwerpen, diskutieren wir regelmäßig die beste Option für einen Arrest.

Kernkamp Advocaten bedient ein breites Spektrum von Kunden, einschließlich der Reeder, Befrachter, Ölgesellschaften, Bunker-Lieferanten und P & I-Clubs.

Die Niederlande haben das Internationale Übereinkommen zur Vereinheitlichung von Regeln über den Arrest in Seeschiffe (Brüssel, 10. Mai 1952) ratifiziert. Schiffe unter der Flagge eines der Vertragsstaaten können für "Seeforderungen" gegen das Schiff arrestiert werden. Der Arrest von Schiffen mit anderen Flaggen ist in der Regel auch zulässig für alle anderen Forderungen.

Zu den jüngsten Beispielen von Fällen von die Anwälten des Kernkamp Advocaten behandelt, ob die Verteidigung der Reeder oder die Rolle für den Kläger, gehören:

  • Kollision;
  • Verlust von Leben und Körperverletzung;
  • Bergung;
  • Streitigkeiten über Charterparties;
  • Streitigkeiten über Konnossemente;
  • Unbezahlte Bunker;
  • Löhne des Kapitäns, der Offiziere und Besatzung;
  • Lotsen.

Verfahren

Der Antrag für Arrest muss von einem zugelassenen Rechtsanwalt in den Niederlanden eingereicht werden beim vorsitzenden Richter des Amtsgerichts des Bezirkes in dem das Schiff liegt oder voraussichtlich ankommt. Arrest ist in den Niederlanden eine sogenannte Ex-parte-Maßnahme, die ohne Anhörung der anderen betroffenen Partei gewährt wird.

Der Antrag muss die folgende Angaben enthalten:

  • Eine kürze Beschreibung der Forderung und der juristische Grundlage;
  • Name und Wohnsitz des Klägers und des Beklagten;
  • Der Name des Schiffes;
  • Ort der Registrierung des Schiffes;
  • Eine Schätzung der Höhe der Forderung;
  • Eine Beschreibung, warum die Klage gegen das Schiff durchgesetzt werden konnte.

Nach Erhalt der Erlaubnis geht der Gerichtsvollzieher an Bord des Schiffes um das Schiff zu arrestieren.

Heben eines Arrests

Jede Partei die den Arrest als Belastung empfindet, ist berechtigt um die sofortige Freilassung des Schiffes einzuleiten. Aufgrund der Tatsache, dass der Eigentümer des Schiffes noch nicht gehört wurde, wird das Gericht die mündliche Verhandlung um den Arrest auf zu heben normalerweise kurzfristig organisieren.

Es gibt verschiedene Gründe, um erfolgreich den Arrest zu heben, darunter:

  • Verfahrensfragen;
  • Wenn genügend Anscheinsbeweis erbracht wurde, dass es keine Forderung auf dem Schiff gibt;
  • Wenn der Arrest nicht notwendig ist;
  • Wenn es schon hinreichende Gewährleistung gibt, dass die Forderung bezahlt wurde.

In den meisten Fällen aber wird die Verhaftung ohne Intervention des Gerichts aufgehoben werden. Manchmal bietet eine Partei eine alternative Form der Gewährleistung, wie eine Garantie einer erstklassigen niederländischen Bank oder eines P & I-Club. Es ist üblich, das Rotterdam-Garantie-Formular zu verwenden, aber auch andere Formen von Garantie kommen häfig vor. Auch Zahlung der unbestrittenen Forderungen ist natürlich eine häufig verwendete Methode zur Aufhebung. Sobald Parteien einverstanden sind, wird der Gerichtsvollzieher beauftragt werden, den Arrest auf zu heben.

Weitere Informationen

Wenn Sie die Möglichkeiten des Arrests von Schiffen und anderen Vermögenswerten in den Niederlanden näher untersuchen möchten, oder wenn Sie die Partei sind die durch einen Arrest betroffen sind, kontaktieren Sie uns bitte per Telefon oder per E-Mail.

Wir sind uns bewußt, dass die Zeit ein wichtiger Faktor ist. Im Notfall sind wir in der Lage, kurzfristig zu handeln, auch außerhalb der Bürozeiten. Unser Ansprechpartner für Arrest von Schiffe ist Herr Arent Jan Oskam. Zögern Sie nicht, ihn zu kontaktieren entweder im Büro oder (in dringenden Angelegenheiten) über seine Handy-Nummer: +316 4298 7917.

Share
Abdrücken Abdrücken

Nederlandse Orde van Advocaten Official partner of Erasmus School of Law